LESERREISE - NEUE OSNABRüCKER ZEITUNG Ursprüngliches Sizilien

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Italien

Goethe wusste es: „Italien ohne Sizilien macht kein Bild in der Seele, hier erst ist der Schlüssel zu allem.“ Zauberhafte Küsten, malerische Hafenstädte, Orangenhaine, Palmen und Zypressen, das angenehme mediterrane Klima, die Lebensfreude der Sizilianer und nicht zuletzt die bekannte sizilianische Küche begeistern jeden Besucher. Und immer reist die Geschichte mit. Die bevorzugte Lage der größten Mittelmeerinsel zog zahlreiche Eroberer an. Sie alle haben auf der Insel ihre Spuren hinterlassen. Das Theater von Taormina, die antike Metropole Syrakus oder der Normannendom in Palermo sind nur einige der Zeugnisse längst vergangener Kulturen. Der Anblick von Mandelbäumen vor dem schneebedeckten Ätna, der Duft der Orangen- und Zitronenhaine und die großartige Landschaft im Landesinneren runden die Reise auf dieser Insel ab.

21.05. - 28.05.2019

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • 6. Tag
  • 7. Tag
  • 8. Tag
  • Leistungen
  • Kontakt

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - 1. Tag (Di.): Flug nach Sizilien

Transfer zum Flughafen Düsseldorf und Flug nach Catania. Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen und bringt Sie zum Hotel.

Ihr Reiseverlauf

2. Tag - 2. Tag (Mi.): Ganztagesausflug Ätna – Taormina

Gleich zu Beginn Ihrer Reise erwartet Sie ein grandioser Höhepunkt: der höchste, noch aktive Vulkan Europas – der Ätna oder „Mongibello“, wie die Sizilianer liebevoll ihren „Berg der Berge“ nennen! Durch Weingärten, karge Berglandschaften und erkaltete Lavaströme fahren Sie mit dem Bus hinauf in eine fremdartig anmutende Mondlandschaft in 1900 m Höhe. In Begleitung eines Geologen, der Ihnen die besondere Vulkanlandschaft erklären wird, entdecken Sie den Ätna einmal auf besondere Art und Weise. Nach dem Besuch einer Lava-Grotte, entstanden beim Ausbruch im Jahr 2001, unternehmen Sie eine leichte Wanderung bis zum gelöschten Sartorius Krater. Beim anschließenden Besuch eines Agritourismo, in der faszinierenden Landschaft des Ätna gelegenen, werden Sie mit sizilianischen Köstlichkeiten und Wein verwöhnt. Ihre Weiterfahrt führt Sie nach Mazzarò und von hier aus geht es mit der Seilbahn hinauf in das zauberhafte Städtchen Taormina – eindrucksvoll auf einer Terrasse des Monte Tauro gelegen, wurde es seinerzeit schon von Goethe als die „Perle Siziliens“ gerühmt. Erleben Sie bei einem Stadtrundgang vom griechisch- römischen Freilichttheater aus ein unvergessliches Panorama auf die malerische Küsten- und Vulkanszenerie und schlendern Sie im Anschluss über den malerischen Corso Umberto. Rückfahrt mit der Seilbahn nach Mazzarò und Weiterfahrt mit dem Bus zum Hotel.

Ihr Reiseverlauf

3. Tag - 3. Tag (Do.): Ganztagesausflug Syrakus – Noto

Heute besuchen Sie Syrakus, die Weltstadt der Antike – schon Cicero beschrieb sie als schönste und größte aller griechischen Städte. Ihr Rundgang beginnt in dem archäologischen Park Neapolis: Beim Anblick des grandiosen griechischen Theaters, dem prachtvollen Altar von Hieron II, dem römischen Amphitheater oder der in Fels gehauenen Höhle „Ohr des Dionysios“ fühlen Sie sich um Jahrtausende zurückversetzt. Auf der Altstadtinsel Ortigia bewundern Sie die gewaltigen Überreste des Apollo-Tempels, den zu einer Kathedrale umgebauten Athena-Tempel und blicken gespannt in die mythische Arethusa-Quelle. Zum krönenden Abschluss des Tages erwartet Sie das „Barockjuwel“ Noto, das mit seinen prunkvoll gestalteten Adelspalästen und Kirchen vom Glanz vergangener Zeiten erzählt. Als einer der schönsten sizilianischen Barockstädte wurde Noto 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist ein hervorragendes Beispiel für die Kreativität, die das verheerende Erdbeben von 1693 auslöste: der Neubau der Stadt führte Noto zu seiner ursprünglichen architektonischen Harmonie zurück (ca. 10 km südöstlich der zerstörten alten Siedlung Noto Antica) – keine andere rekonstruierte Stadt Ostsiziliens hat dies jemals wieder erreicht. Alle Hauptstraßen der anmutigen Barockstadt führen von Osten nach Westen, um die gold- und honigfarbenen Steinfassaden der Gebäude in das wunderschöne Licht der Morgen- und Abendsonne zu tauchen. Erleben Sie die überschäumende Lebenslust des Barock, wenn Sie entlang der malerischen Kulisse des Corso Vittorio Emanuele flanieren – Sie werden begeistert sein!

Ihr Reiseverlauf

4. Tag - 4. Tag (Fr.): Piazza Armerina: Villa del Casale – Agrigent: Tal der Tempel

Die heutige Fahrt führt Sie tief in das Landesinnere nach Piazza Armerina. Das Dolce Vita der Römer erahnen wir beim Besuch der spätantiken Villa del Casale, die in einer anmutig grünen Landschaft aus Fichten- und Eukalyptusbäumen liegt. Farbenfrohe Mosaike auf mehr als 3.500 qm bedecken die prachtvollen Böden der Zimmer – ein eindrucksvoller und spannender Bilderbogen aus Mythologie, Jagd- und Alltagsszenen. Im Verlauf des Tages erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise: das Tal der Tempel von Agrigent – die „schönste Stadt der Sterblichen“, wie sie einst der griechische Lyriker Pindar beschrieb. Als bestens erhaltene Zeugnisse hellenistischer Baukunst ziehen die Tempel Juno, Concordia, Herkules, Jupiter sowie Kastor und Pollux jeden Besucher in ihren Bann – inmitten von Mandelbäumen und Olivenhainen wähnen sie sich unweigerlich im alten Griechenland! Weiterfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Cefalù.

Ihr Reiseverlauf

5. Tag - 5. Tag (Sa.): Ganztagesausflug Palermo: Markt von Ballarò – Palazzo Conte Federico – Monreale

Heute besuchen Sie die quirlige Hauptstadt Palermo – schon Goethe war von der Lage dieser lebensfrohen Hafenmetropole in der „Goldenen Muschel“ mit dem „schönsten Vorgebirge der Welt“ begeistert. Prunkvolle Paläste und eindrucksvolle Monumente erzählen noch heute von der Kultur der Araber, Normannen und Hohenstaufen. Der imposante Dom wird Sie ebenso begeistern wie der Normannenpalast mit seiner Cappella Palatina als weltweit einzigartiges einzigartiges Gesamtkunstwerk. Bei einem Bummel durch die bunten Bazarstraßen des alten jüdischen Viertels von Palermo, erleben Sie hautnah, den „arabischen“ Markt von Ballarò: hier klingt, riecht und schmeckt (beim Kosten von typisch sizilianischem „Streetfood“) alles wie im Orient! Am Ende des Marktes befindet sich der Adelspalast Conte Federico, eines der ältesten und bedeutendsten Gebäude Palermos. Die Familie, die sich bis zum Stauferkaiser Friedrich II zurückverfolgen lässt, bewohnt seit Jahrhunderten diesen Palast. Die Dame des Hauses lädt Sie zu kleinen sizilianischen Köstlichkeiten und Wein ein und macht mit ihrer persönlichen Führung durch dieses historische Gebäude Ihren Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis. Weiter westlich von Palermo entdecken Sie das wundervolle Benediktinerkloster Monreale, der größte Sakralbau seiner Epoche. Als Zeichen des Triumphes über den Islam erinnern die prächtigen Goldmosaiken im dortigen Dom an ein biblisches Bilderbuch.

Ihr Reiseverlauf

6. Tag - 6. Tag (So.): zur freien Verfügung – Zusatzausflug Liparische Inseln (wetterabhängig)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für weitere Unternehmungen. Zusatzausflug vor Ort buchbar: Ganztagesausflug Lipari und Vulcano Heute entdecken Sie Lipari und Vulcano, zwei der „sieben Schönheiten des Tyrrhenischen Meeres“, wie die Liparischen Inseln liebevoll genannt werden. Früh am Morgen fahren Sie zur wunderschönen Hauptinsel Lipari – bereits Odysseus wusste, dass hier das Herz des Archipels schlägt: im Schatten des Burgfelsen ist der Pulsschlag sizilianischer Lebenslust am deutlichsten zu spüren. „Vier Augen müsste man haben – quattro occi!“ – dieser Stoßseufzer verlieh dem überwältigenden Aussichtspunkt in 200 m Höhe seinen ungewöhnlichen Namen: in kühner Eleganz erheben sich hier Äoliens Faraglioni aus dem Meer und stehen ihren weltberühmten Schwestern im Golf von Neapel um nichts nach. Bei einer Rundfahrt erleben Sie die Schönheiten der Insel und haben danach Freizeit zur Erkundung des Städtchens Lipari mit seiner malerischen Altstadt und der antiken Akropolis mit seinem archäologischen Museum. Ein weiterer Höhepunkt dieses Tages ist die Überfahrt zur Nachbarinsel Vulcano, schon Aristoteles wusste vom explosiven Temperament dieses dampfenden Eilandes zu berichten. Heute brodeln die Quellen unterirdisch und verleihen Vulcano ein permanentes Schwefelflair.

Ihr Reiseverlauf

7. Tag - 7. Tag (Mo.): Ganztagesausflug Madonie – Cefalù

Heute geht es in den idyllischen und einzigartigen Naturpark Madonie: Vögel und Grillen geben hier in der Tat ein wunderschönes Konzert! Zunächst besuchen Sie das um ein Kastell herum entstandene Dorf Castelbuono. Hier probieren Sie die für diese Gegend typischen Kuchen Manna und Mannettino. Durch Korkeichenwälder fahren Sie weiter zu einem rustikalen sizilianischen Agritourismo. Abseits der üblichen Touristenpfade erleben Sie bei einem Schäfer in den Bergen die Herstellung von Ricotta und verbringen entspannende Stunden bei einem köstlichen Mittagessen mit zahlreichen typischen sizilianischen Spezialitäten. An diesem Tag darf natürlich auch das kleine, vor Charme sprühende Städtchen Cefalù nicht fehlen! Vor der Kulisse des mächtigen Felsenhauptes erhebt sich majestätisch der imposante Normannendom mit kostbaren Goldmosaiken byzantinischer Meister. Flanieren Sie durch die malerische Altstadt mit ihren typisch engen, arabisch anmutenden Gässchen.

Ihr Reiseverlauf

8. Tag - 8. Tag (Di.): Rückflug

Rückfahrt zum Flughafen, Flug nach Düsseldorf und Heimtransfer.

Eingeschlossene Leistungen

  • Transfer von Meppen*, Lingen*, Osnabrück zum Flughafen Düsseldorf und zurück
  • Flug mit Eurowings in der Economy Class nach Sizilien und zurück
  • Flugabhängige Steuern und Gebühren
  • Sämtliche Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • 3x Übernachtung in einem Hotel der Kategorie 4 im Raum Acireale
  • 4x Übernachtung in einem Hotel der Kategorie 4 im Raum Cefalu
  •  7x Frühstück und 7x Abendessen
  •  umfangreiches Ausflugspaket lt. Programm :

- Besichtigung des Ätna mit Begleitung eines Geologen
- Leichte Wanderung zum Sartorius Krater
- Besuch eines Agritourismo in der Ätna-Region
- Stadtrundgang in Taormina
- Besichtigung des Freilichttheater in Taormina
- Stadtrundgang Syrakus
- Besichtigung des Barockjuwel Noto
- Besuch der Villa del Casale
- Besichtigung der Tempel von Agrigent
- Stadtbesichtigung Palermo
- Bummel durch den Markt von Ballarò
- Führung durch den Adelspalast Conte Federico
- Besuch des Benediktinerkloster Monreale
- Besuch des Naturpark Madonie
- Stadtrundgang Cefalù
- 1x sizilianische Köstlichkeiten mit Wein in einem Agritourismo auf dem Ätna
- 1x Streetfood in den Bazarstraßen von Palermo
- 1x sizilianische Snacks inkl. Wein im Adelspalast von Conte Federico
- 1x typisch sizilianisches Mittagessen auf einem rustikalen Bauernhof inkl. Wasser und Wein

  •  Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort, durchgehend vom ersten bis zum letzten Reisetag
  •  NOZ Reisebegleitung ab 25 Teilnehmern

*mindestens 5 Teilnehmer pro Zustieg

 

Nicht im Reisepreis eingeschlossen und nur vor Ort buch- bzw. zahlbar:

  • Zusatzausflug: p.P. 95,– € Ganztagesausflug Lipari und Vulcano (Eintrittsgelder nicht inkl., Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
  •  Getränke zu den Mahlzeiten
  •  Alle anfallenden Eintrittsgelder (ca. 67,–€, Stand: Juni 2018)
  •  Nach heutigem Stand wird eine Sonderabgabe für touristische Serviceleistungen (Kurtaxe) durch die Hotels erhoben. Z.Z. beträgt diese 1,50 € pro Tag/Person. Diese muss von jedem Reisegast persönlich im Hotel bezahlt werden.

 

Reisepreis pro Person:

im Doppelzimmer: € 1.395,-

Einzelzimmerzuschlag: € 195,-

Reiseveranstalter: Globalis Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der ausführlichen Reisebeschreibung.