LESERREISE - NEUE OSNABRüCKER ZEITUNG Schwarzwald

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Titisee und Feldberg

Die intakte Natur und seine landschaftliche sowie kulturelle Vielfalt machen den Schwarzwald zum vielbesuchten Urlaubsziel. Und dies zu Recht, denn er hat mehr zu bieten als Bollenhut und Kuckucksuhr, Schwarzwaldhaus oder Kirschtorte. Mit dem Sonderzug geht es mitten hinein in das von der UNESCO ausgewiesene Biosphärenreservat. Ihr Hotel liegt direkt am Ufer des Titisees, von wo aus Sie die Sehenswürdigkeiten in den Tälern und auf den Höhen erkunden. Auf dem Feldberg, dem höchsten Berg des Schwarzwalds, erleben Sie bei guter Sicht ein überwältigendes Panorama bis hin zu den Alpen. Sie unternehmen eine Schiffsfahrt auf dem kristallklaren Titisee, besuchen das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof und besichtigen die prunkvolle Rokoko-Bibliothek in St. Peter.
Und mit dem CLASSIC COURIER wird bereits die Anreise in den sonnenverwöhnten Südwesten Deutschlands zum erholsamen Urlaubsvergnügen. Die gepflegten Schnellzug-Wagen der 60er bis 80er Jahre kombinieren nostalgisches Ambiente mit komfortablem Fahrgefühl. Wie früher können Sie die Fenster zum Fotografieren, Winken und Lüften öffnen. Sie reisen in gemütlichen 1.Klasse-Abteilen mit 6 Sitzen oder in Club-Abteilen mit 4 Sitzen. Vertreten Sie sich im Zug die Beine, besuchen Sie den Speisewagen oder genießen Sie bei musikalischer Untermalung Ihren Drink im Salonwagen.

04.10. - 08.10.2021

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • Leistungen
  • Kontakt

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise zum Titisee

Mit dem IC/ICE reisen Sie von Osnabrück aus ohne Umstieg auf reservierten Sitzplätzen in der 1. Klasse bequem nach Freiburg an, wo der Reiseleiter die Gruppe erwartet. Per Bus geht es weiter zu Ihrem Hotel in Titisee, das direkt am Ufer des gleichnamigen Sees liegt. Unternehmen Sie nach dem Check-In einen Spaziergang. Gepflegte Restaurants an der Promenade laden zur Einkehr ein.

Ihr Reiseverlauf

2. Tag - Per Schiff und Zug durch den Hochschwarzwald

Der Tag beginnt mit einer Schiffsfahrt auf dem glasklaren Titisee und Sie erfahren dabei interessante Details zu seiner Entstehung und den Mythen, die ihn umgeben. Bei einer Fahrt mit der Drei-Seen-Bahn vorbei am Windgfällweiher und dem Schluchsee geht es zur Endstation im Museumsbahnhof Seebrugg, der sich nahezu unverändert im Zustand der 50er Jahre präsentiert. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, in Titisee zu bummeln, das Märklin-Museums zu besuchen oder eine Runde mit der „Zäpfle- Bahn“ zu fahren, die ihre Gäste in gemütlichem Tempo auf über 1.000 m hoch bringt.

Ihr Reiseverlauf

3. Tag - Schwarzwald-Panoramastraße

Auf der Schwarzwald-Panoramastraße geht es mitten hinein in sanfte Hügel mit Blumenwiesen, Bachläufen und dunklen Wäldern, die schon dem „Schwarzwaldmädel“ oder der „Schwarzwaldklinik“ als idyllische Filmkulisse dienten. Im Klosterdorf St. Peter besuchen Sie die ehemalige Benediktiner-Abtei mit der prächtigen Bibliothek aus der Zeit des Rokoko. Durch das idyllische Glottertal mit seinen charakteristischen Schwarzwaldhäusern erreichen Sie eine Kapelle mit einem kulturhistorischen Juwel besonderer Art: der Bleibacher Totentanz von 1723, ein einzigartiges, noch vollständig erhaltenes Wandgemälde. Im nahen Vogtsbauerhof mit seinen Wassermühlen und historischen Werkstätten, wo u.a. der Bollenhut gefertigt wird, erhalten Sie einen lebendigen Eindruck vom früheren Leben im Schwarzwald. Danach fahren Sie über Hornberg, den Schauplatz des erfolglosen Schießens, und machen einen Stopp an der weltgrößten Kuckucksuhr. Über die EuropäischeWasserscheide und das Quellgebiet der Donau geht es zum Titisee zurück und unterwegs sehen Sie Deutschlands größte Naturschanze am Berg Hochfirst, wo sich alljährlich die Weltelite der Skispringer zum Wettbewerb trifft.

Ihr Reiseverlauf

4. Tag - Feldberg, Gletscherkessel, St. Blasien

Heute geht es mit der Kabinenbahn auf den nahen Feldberg und per Aufzug zur Aussichtsplattform in fast 1.500 Metern Höhe. Bei guter Sicht bietet sich ein atemberaubender Rundumblick über den Schwarzwald bis hin ins Mont Blanc-Massiv. Vor der Abfahrt informiert das „Schwarzwälder Schinken-Museum“ über die weltbekannte Spezialität. Nächstes Ziel ist eine der für den Schwarzwald typischen Glasbläsereien. Nach dem Besuch haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um z.B. das Traditionshotel „Engel“ zu besuchen, eine Hochburg der weltbekannten Kirschtorte. Auf der Weiterfahrt erwartet Sie mit dem Gletscherkessel Präg ein landschaftliches Highlight, gebildet aus sechs eiszeitlichen Gletschern, die nach dem Abschmelzen einen sternförmigen Talkessel mit Wasserfällen und Bächen hinterließen. Der nahe Kurort St. Blasien ist bekannt für seine gewaltige Dom-Kuppel, die nach dem Vorbild des Pantheons in Rom errichtet wurde. In der Nähe ist die barocke Sonnenuhr sehenswert, die neben der Uhrzeit auch den Monat anzeigt. Auf dem Rückweg zum Titisee machen Sie einen Stopp in der Staatsbrauerei Rothaus, die durch ihr Kultbier „Tannenzäpfle“ bekannt wurde.

Ihr Reiseverlauf

5. Tag - Rückreise

Per Bus geht es nach Freiburg und weiter per Zug zu den Ausgangsorten der Reise.

Eingeschlossene Leistungen

  • Zugfahrt von Osnabrück nach Freiburg und zurück, im IC/ICE in der 1. Klasse mit Sitzplatzreservierung
  • Transferfahrten ab/bis Freiburg und Ausflüge im modernen Reisebus
  • 4 x Übernachtung/Frühstück im Raum Titisee
  • 1 x Abendessen in der Rothaus Brauerei
  • Ausflüge, Eintritte u. Führungen laut Progr.
  • Schiffsfahrt auf dem Titisee
  • Fahrt mit der Drei-Seen-Bahn
  • Fahrt mit der Feldberg-Kabinenbahn
  • Infomaterial (1 x je Zimmer)

Reisepreis pro Person:

Doppelzimmer1.165 Euro

Einzelzimmer1.375 Euro

Nicht im Reisepreis eingeschlossen:

Fakultative Ausflüge, Ausgaben privater Art,
Trinkgelder, Reiseversicherungen.

 

Reiseveranstalter: DNV-Touristik GmbH, Bolzstraße 126, 70806 Kornwestheim


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der ausführlichen Reisebeschreibung.